Antrag: Grundsatzbeschluss zu erneuerbaren Energien

Der Kreistag beschließt:           

    1. Der Kreistag des Main-Kinzig-Kreises bekennt sich zur Notwendigkeit des Ausbaus von erneuerbaren Energien im Main-Kinzig-Kreis und spricht sich für einen Ausbau von Windkraft- und Photovoltaikanlagen aus.
    2. Der Kreistag fordert den hauptamtlichen Kreisausschuss auf, sich aktiv für den Ausbau von Windkraftanlagen und Photovoltaik-Parks einzusetzen.
    3. Der Main-Kinzig-Kreis wird aufgefordert, durch eine entsprechende Öffentlichkeits- und Informationskampagne Bürger:innen und Gewerbetreibende über die Möglichkeiten zur energetische Sanierungen und zur Umstellung auf erneuerbare Energien zu informieren.
    4. Der Kreistag fordert den Main-Kinzig-Kreis sowie die kreiseigenen Unternehmen auf, geplante Investitionen zur energetischen Sanierung vorzuziehen und dort, wo möglich, Solar- und Photovoltaikanlagen anzubringen.

Begründung:

Im Zuge des Ukraine-Krieges wird die aktuelle Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen mehr als deutlich. Auf Grund langer Genehmigungsverfahren und unnötig starker Reglementierung ist der Ausbau von erneuerbaren Energien seit Jahren ins Stocken geraten. Zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Reduktion des Verbrauchs von fossilen Brennstoffen, besonders aus Russland, ist ein konsequenter und schneller Umstieg auf erneuerbare Energien notwendig.

Der hauptamtliche Kreisausschuss wird deswegen aufgefordert, sich aktiv für den Ausbau von Windkraftanlagen und Photovoltaik-Parks einzusetzen. Denn viele Projekte im Main-Kinzig-Kreis geraten ins Stocken. Durch ein klares Bekenntnis des Kreises und dem Einsatz des hauptamtlichen Kreisausschusses setzen sich diese dafür ein, dass die geplanten Projekte schnell und konsequent realisiert werden. Jahrelange Streitigkeiten sind im Zuge der aktuellen welt- und klimapolitischen Situation nicht zielführend und verschärfen die Situation unnötig.

Gleichzeitig können Bürger:innen und Gewerbetreibende viel zur Verbesserung der eigenen CO2-Bilanz unternehmen, beispielsweise durch Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen, durch Fassadendämmung oder die Umstellung der Heizungsanlagen. Mit einer Öffentlichkeits- und Informationskampagne soll der Main-Kinzig-Kreis auf die entsprechenden Möglichkeiten aufzeigen.

Gleichzeitig müssen Main-Kinzig-Kreis und kreiseigene Gesellschaften mit einem guten Beispiel vorangehen und die geplanten Investitionen zur energetischen Sanierung vorzuziehen sowie dort, wo es möglich ist, Solar- und Photovoltaikanlagen anbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.