Anfrage zum Flächenverbrauch im Main-Kinzig-Kreis

Gegenstand der Anfrage:

Seit Jahren steigt die Anzahl der Siedlungs- und Verkehrsflächen in Hessen und somit der Flächenverbrauch. Im Jahr 2020 waren es rund 547 Hektar.

Dabei hat der Flächenverbrauch zahlreiche ökologische und vor allem klimarelevante Folgen, beispielsweise Gefährdung der biologischen Vielfalt, Erhöhung der Hochwassergefahr, Verringerung der Grundwasserneubildung und Überhitzung von Siedlungsgebieten. Zudem fällt die Fläche zur Erzeugung regionaler Lebensmittel weg. Als flächengrößter Landkreis in Hessen hat der Main-Kinzig-Kreis eine besondere Verantwortung im Umgang mit weiterem Flächenverbrauch. 

 

Die Kreistagfraktion Bündnis 90/Die Grünen bittet um Beantwortung der folgenden Frage/n:             

 Wie viele Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche wurden im Main-Kinzig-Kreis im Jahr

  1. 2021
  2. 2020
  3. 2019
  4. 2018
  5. 2017

in Siedlungs- und Verkehrsfläche umgewandelt?

Eine Beantwortung der Frage in der vorliegenden Form ist nicht möglich, da die Daten in dieser Form auf Ebene des Landkreises nicht erfasst werden oder zu filtern sind. Aus Daten des Hessischen statistischen Landesamtes können lediglich Daten zur Entwicklung der landwirtschaftlichen Flächen sowie der Siedlungs- und Verkehrsflächen im Main-Kinzig-Kreis dargestellt werden.

Diese zeigen die folgende Entwicklung im Main-Kinzig-Kreis auf:

 

 Jahr

landwirtschaftliche Fläche in ha

Siedlungsfläche in ha

Verkehrsfläche in ha

 

 

gesamt

davon Gewerbe und Industrie

davon Wohnraum

 

2017

54226

13160

2348

6396

9354

2018

53962

13192

2363

6416

9410

2019

53783

13255

2378

6463

9421

2020

53659

13320

2404

6490

9424

2021

53593

13351

2394

6534

9359

  1. Wie viele Hektar wurden für die naturschutzrechtliche Kompensation der landwirtschaftlichen Nutzung
  2. 2021
  3. 2020
  4. 2019
  5. 2018
  6. 2017

entzogen?

2017: 15 ha

2018: 8,5 ha

2019: 2,6 ha

2020: 8,7 ha

2021: 5,7 ha

 

  1. Auf wie viel Hektar gab es
  2. 2021
  3. 2020
  4. 2019
  5. 2018
  6. 2017

produktionsintegrierte Maßnahmen zur Kompensation?

Von denen unter Punkt 2 aufgeführten Kompensationsflächen handelt es sich bei folgenden Flächenanteilen um produktionsintegrierte Maßnahmen:

2017: 7,8 ha

2018: 7,9 ha

2019: 1,4 ha

2020: 7,9 ha

2021: 4,2 ha

 

  1. Wie viele Hektar wurden
  2. 2021
  3. 2020
  4. 2019
  5. 2018
  6. 2017

entsiegelt?

Die Daten liegen der Kreisverwaltung in dieser Form nicht vor und kann daher nicht beantwortet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert