Antrag Zusammenführung von Gasversorgung Main-Kinzig GmbH und Kreiswerke Main-Kinzig GmbH

Der Kreistag beschließt:           

  1. Der Kreistag des Main-Kinzig-Kreises spricht sich angesichts der Situation auf dem Energiemarkt für ein gemeinsames kommunales Energieunternehmen Main-Kinzig aus.
  2. Der Kreistag beauftragt den Kreisausschuss, Verhandlungen über eine komplette Fusion oder eine Teilzusammenführung der “Gasversorgung Main-Kinzig GmbH” und der “Kreiswerke Main-Kinzig GmbH” zu prüfen.
  3. Der Kreistag bittet den Kreisausschuss im zuständigen Ausschuss über den bisherigen Stand der Prüfung und etwaiger Verhandlungen zu berichten.

Begründung:

Die Versorgung mit Energie wird eines der Hauptthemen der kommenden Jahre. Im aktuellen, volatilen Energiemarkt ist die Existenz von zwei Energieunternehmen mit Beteiligung des Main-Kinzig-Kreises zu hinterfragen. 

Da sowohl die “Gasversorgung Main-Kinzig GmbH” als auch die “Kreiswerke Main-Kinzig GmbH” unbundelt sind und damit eigenständige Netzbetriebe haben, könnten sie in einem ersten Schritt zusammengefasst werden. Eine solche Zusammenfassung ist von Seiten des Kreisausschusses zu prüfen.

Ziel sollte ein kommunales Energieunternehmen sein, welches die Herausforderungen der Zukunft im Bereich des Energiemarktes durch Nutzung von Synergieeffekten bei einer Zusammenführung besser meistern könnte. Der Main-Kinzig-Kreis würde sich durch eine Zusammenführung in diesem wichtigen Bereich zukunftssicherer und schlagkräftiger aufstellen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert